Zyankalitage (2): Das Gift von allen Seiten

Auf Befehl schreiben, das funktioniert in etwa so gut wie auf Befehl pinkeln. Also versuche ich die letzten Stunden meines verbleibenden „Urlaubs“ (den man dieses Jahr wirklich kaum so nennen kann) meine kreative Blase zu füllen, um doch zumindest ein paar Worttropfen aus mir herausplätschern zu lassen. Großmächtig motiviert schrieb ich Ende letzten Jahres über…

Mutmoment (4): Generation Depression

Gerade wird es nicht heller. Noch schiebe ich es auf den Jänner, die Tage sind kurz und die Nächte umso länger, die wenigen Stunden des Tages voller Erwartungen, Erwartungen der anderen, voller Tatendrang, doch nicht von mir. Das Draußen ist kalt und das Drinnen stickig, so oder so fällt das Atmen schwer. Ich beginne den…

Mutmoment (2): Mauern aus Angst

Diese Woche war schlichtweg verrückt. Die drei Tage, an denen ich arbeitete, fühlten sich eher an wie drei Wochen. Die vier Tage, die ich frei hatte, kamen gänzlich anders als gedacht. Und gleichzeitig überschlug sich das Chaos in meinem Kopf. Mit ein bisschen Ruhe fänden sich wohl mindestens drei gleichwertige Themen, die in dieser Kategorie…